Benutzeranmeldung

Das ZVSHK-Qualitätszeichen: Orientierung und Sicherheit für das SHK-Handwerk

  • Handwerksgerechte Qualität und Services
  • Transparent und partizipativ zertifiziert
  • Das QZ ist „safe“: zertifiziert vom ZVSHK
  • Das QZ ist Generalist: 30 aktuelle relevante Kriterien

Das ZVSHK-Qualitätszeichen als neuer Branchenstandard

„Das Qualitätszeichen haben bereits ein dutzend namhafte und traditionsreiche Hersteller erhalten, deren Produkte und Prozesse in vorbildlicher Weise auf das SHK-Handwerk ausgerichtet sind oder optimiert wurden. Es liegt in ihrem ureigenen Interesse, ihre Produkte und Services für unsere installierenden Betriebe immer weiter zu verbessern. So wollen wir mit Ihnen und den Herstellern und mit dem ZVSHK-Qualitätszeichen Branchenstandards definieren und immer wieder für Sie weiterentwickeln!“

30 Kriterien: aus dem Handwerk für das Handwerk

Das ZVSHK-Qualitätszeichen zeichnet Hersteller aus, die das SHK-Fachhandwerk in besonderem Maße unterstützen: von der Produktinnovation, über die Bereitstellung von Daten bis zum Kundenservice. 30 Kriterien stehen für diese besonderen Leistungen, anhand derer die Hersteller bewertet werden.

mehr erfahren

Das Qualitätszeichen ist ein Zeichen für die ganze Branche

„Die Wege, wie Hersteller das Handwerk bei der Bewältigung ihrer täglichen Arbeit unterstützen können, sind vielfältig und entwickeln sich stetig weiter. Deshalb wurde das ZVSHK-Qualitätszeichen von uns bewusst als „Rundum-Sorglos-Siegel“ konzipiert, das alle Facetten von Qualität, Sicherheit und Service für das SHK-Fachhandwerk abdeckt und mitwächst. Und das nicht nur für eines, sondern für alle Gewerke unserer Branche.“

Auf dem Prüfstand

Die Vergabe des ZVSHK-Qualitätszeichens ist ein öffentlicher Prozess, zu dem jeder Einzelne mit seiner Meinung und seinen Erfahrungen beitragen kann. Nur so kann das ZVSHK-Qualitätszeichen im Sinne des Handwerks vergeben werden.

mehr erfahren

INNOVATIV

Die Bewertungskriterien für die Vergabe des Qualitätszeichens werden jährlich im Rahmen eines Qualitätszirkels überprüft und aktualisiert. So steht das ZVSHK-Qualitätszeichen stets für Leistung auf hohem, aktuellem Standard und gibt neue Impulse für eine ständige Verbesserung der herstellerseitigen Leistungen.

PARTIZIPATIV

Das ZVSHK-Qualitätszeichen ist ein gemeinsames Zeichen aus der Branche für die Branche. Die aktuellen Zertifizierungskriterien werden im Rahmen des Qualitätszirkels in gemeinsamer Ausarbeitung von Vertretern der Verbandsorganisation, der Industrie und des Handwerks erarbeitet und verabschiedet. Der Vergabeprozess ist transparent und öffentlich und bezieht die Stimme der gesamten Branche mit ein.

AKTUELL

Um Qualität, Sicherheit und Service auf stets aktuellem Standard zu zertifizieren wird die herstellerseitige Erfüllung der Kriterien regelmäßig evaluiert und bestätigt.

Der Qualitätszirkel

Einmal im Jahr kommen im Qualitätszirkel Vertreter der Hersteller, des Handwerks und der SHK-Organisation zusammen und überprüfen die bestehenden Kriterien für das Qualitätszeichen. Es geht um die Definition und die Weiterentwicklung von künftigen Branchenanforderungen an Produktion, Innovation und Service. Mit dem Qualitätszirkel kommen wir damit auch dem vielfach geäußerten Wunsch aus dem Handwerk entgegen, ein solches Format von Verbandsseite anzubieten.

Mit dem Qualitätszeichen können Sie sicher sein!

„Mit dem ZVSHK-Qualitätszeichen haben wir auf einen Bedarf in der Branche geantwortet nach einem eigenen Gütesiegel für die SHK-Branche. Mit diesem Siegel setzen wir ein Zeichen, das es Ihnen leichter macht. Ein Zeichen, dass Sie sich vertrauensvoll auf diesen Hersteller verlassen können, weil er Ihnen die Sicherheiten gibt, die Sie brauchen!“

Zertifizierte Hersteller

13 Hersteller wurden bereits mit dem ZVSHK-Qualitätszeichen ausgezeichnet. Hier finden Sie die Bewertungen in allen 30 Zertifizierungs-Dimensionen und können Ihre Kritik und Anmerkungen kommentieren. Einfach Klicken!

Das sagt das Handwerk über das ZVSHK-Qualitätszeichen

Das Qualitätszeichen ist kein Jodel-Diplom

„Die SHK-Branche braucht kein weiteres austauschbares Logo ohne handfesten Hintergrund. Deshalb ist das Qualitätszeichen anders: 30 handfeste Kriterien, an denen müssen sich die Hersteller messen lassen. Nur so können wir uns sicher sein, dass sie uns dabei unterstützen, unsere Arbeit als freie und selbständige Unternehmer verrichten zu können.“

Machen Sie mit!

Nur mit Ihnen ist das ZVSHK-Qualitätszeichen ein Zeichen aus der Branche, für die Branche! Nutzen Sie Ihre Stimme und beteiligen Sie sich!

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Birgit Jünger
QZ-Beauftragte des ZVSHK

captcha

Erster Schritt zur Zertifizierung

Sie sind Vertreter eines deutschen Herstellers aus der SHK-Branche und möchten, dass auch Ihr Unternehmen zertifizierter Hersteller des ZVSHK-Qualitätszeichens wird? Sprechen Sie uns an!

Qualitätskriterien

Verbindliche Kriterien

Werbung und Akquise

Der Hersteller stellt für seine Produkte Unterlagen zur Werbung und Akquise zur Verfügung.

Mit Katalogen, Marketingunterlagen, Multimediadaten (Filme, Fotos usw.), Kurz- und Langtexten, Effizienzlabels und weiteren Materialien unterstützen zertifizierte Hersteller das SHK-Fachhandwerk bei der Materialauswahl und -bewertung, in der Vorbereitung von Kundengesprächen und vielem mehr.

Beratung und Planung

Der Hersteller gewährleistet die Erfüllung von technischen Vorschriften, Normen und Gütesicherungskriterien.

Die unbedenkliche Verwendbarkeit von Produkten ist für das SHK-Fachhandwerk zur Erfüllung der werkvertraglichen Leistungspflicht unabdingbar. Je nach Produkt und Einsatzgebiet bedarf die Prüfung der Verwendbarkeit umfangreicher Recherche. Zertifizierte Hersteller übernehmen die Gewähr dafür, dass die von ihnen in Verkehr gebrachten Produkte alle in der Bundesrepublik Deutschland jeweils geltenden technischen Vorschriften, Normen und Gütesicherungskriterien erfüllen sowie die erforderlichen Qualitätszeichen aufweisen. Mit der Zusage einer umfassenden Gewähr entlasten sie so effektiv das SHK-Fachhandwerk.

Der Hersteller erfüllt die Datenqualitätsrichtlinie für Produktstammdaten in aktueller Fassung.

Die bestmögliche Datenqualität stellt Basis jeder Prozessoptimierung dar, zum Beispiel für die Abwicklung von elektronischen Bestellprozessen oder die Anbindung verschiedener Softwaresysteme.

Der Hersteller stellt Planungsdaten zur Verfügung.

Die Verfügbarkeit guter und aktueller Plandaten ist für die handwerklichen Prozesse sehr wichtig. Diese müssen mit der gängigen SHK-Planungssoftware verarbeitbar sein. Mit der Bereitstellung von Planungsdaten, die diesen Anforderungen entsprechen, z.B. VDI 3805, Badplandaten, BIM, unterstützen zertifizierte Hersteller effektiv die Prozesse des SHK-Fachhandwerks.

Der Hersteller stellt digitale Montageunterlagen und Wartungsanleitungen zur Verfügung.

SHK-Fachbetriebe sind auf direkten Zugriff auf aktuelle Unterlagen angewiesen, um Installation und Fehlerbehebung beim Kunden schnellstmöglich und fehlerfrei durchführen zu können. Die Unterlagen sollten ohne große Brüche in die digitale Bauakte aufgenommen werden können. Mit der digitalen Bereitstellung der entsprechenden Unterlagen machen Zertifizierte Hersteller notwendige Informationen jederzeit verfügbar und stellen sicher, dass sie effizient in digitale Unterlagen eingebunden werden können.

Der Hersteller stellt Herstellererklärungen zur Verfügung.

Die unbedenkliche Verwendbarkeit von Produkten ist für das SHK-Fachhandwerk zur Erfüllung der werkvertraglichen Leistungspflicht unabdingbar. Je nach Produkt und Einsatzgebiet bedarf die Prüfung der Verwendbarkeit umfangreicher Recherche. Ggf. verlangt der Auftraggeber auch einen entsprechenden Nachweis, der erbracht werden muss. Mit der Bereitstellung von Herstellererklärungen entlasten zertifizierte Hersteller das SHK-Fachhandwerk beim Nachweis zum Beispiel z.B. von Werkstoffanforderungen von Produkten in Kontakt mit Trinkwasser, baurechtlicher Verwendbarkeit usw.

Der Hersteller stellt eine Zugriffsmöglichkeit über eine zentrale Datenplattform sicher.

Die zuvor genannten Unterlagen sollten seitens des SHK-Fachbetriebs stets ohne großen Aufwand gefunden und in seine Bauakte aufgenommen werden können. Nur so kann er effizient die gesamte digitale Dokumentation des Auftrags erledigen. Mit der Bereitstellung aller relevanten Unterlagen über eine zentrale Datenplattform, z.B. Open Datapool, stellen zertifizierte Hersteller die gezielte und übersichtliche Bereitstellung ihrer Daten an das SHK-Fachhandwerk sicher.

Materialdisposition

Der Hersteller gewährleistet 10-jährige Ersatzteilsicherung nach Einstellung der Serie.

Auch ältere Anlagen müssen repariert und gewartet werden. Mit der 10-jährigen Ersatzteilsicherung geben zertifizierte Hersteller SHK-Fachbetrieben die Möglichkeit, auch Aufträge an älteren Produkten effektiv zu bearbeiten.

Der Hersteller gewährleistet 10-jährige Nachkaufgarantie nach Auslaufen der Serie.

Für das Bad des Kunden wird eine neue Badarmatur fällig, die zum Rest der Serie passen soll? Mit der 10-jährigen Nachkaufgarantie stellen zertifizierte Hersteller sicher, dass auch Kundenwünsche und Ersatz an älteren Bädern und anderen Anlagen und Einrichtungen vom SHK-Fachbetrieb realisiert werden können.

Der Hersteller gewährleistet 48-stündige Regellieferzeit für norm- und lagergängige Produkte.

Durch die Gewährleistung einer Regellieferzeit von 48 Stunden an den Fachgroßhandel an Werktagen sichern zertifizierte Hersteller SHK-Fachbetrieben die Möglichkeit, bei dringenden Aufträgen schnell zu reagieren.

Der Hersteller gewährleistet Ersatzteilversand an das verarbeitende Fachhandwerk innerhalb von 48 Stunden

Durch die Gewährleistung einer Regellieferzeit von 48 Stunden von Ersatzteilen an Werktagen sichern zertifizierte Hersteller SHK-Fachbetrieben die Möglichkeit, bei dringenden Aufträgen schnell zu reagieren.

Der Hersteller stellt Waren-Verfügbarkeitsinformationen zur Verfügung.

Die transparente Information über die Verfügbarkeit von Artikeln ermöglicht SHK-Fachbetrieben die verlässliche Planung ihrer Aufträge. Durch die Bereitstellung von Waren-Verfügbarkeitsinformationen geben zertifizierte Hersteller dem SHK-Fachhandwerk die nötige Planungssicherheit.

Der Hersteller stellt Versandinformationen zur Verfügung.

Verzögerungen im Versand können Abläufe auf der Baustelle gefährden. Durch die Bereitstellung von Versandinformationen geben zertifizierte Hersteller dem SHK-Fachhandwerk die nötige Planungssicherheit und die Chance, frühzeitig zu reagieren.

Der Hersteller stellt GTIN zu jedem Artikel zur Verfügung.

Ebenso wichtig wie die Vollständigkeit und Aktualität von Daten ist deren eindeutige Zuordnung. Hierzu ist es wichtig, dass die in den Stammdaten verwendeten Artikelnummern identisch zu denen in den Printmedien (z. B. Katalogen oder Prospekten) aufgebaut sind.
Zu jedem Artikel, mit Ausnahmen bestimmter Artikeltypen, wird daher von Zertifizierten Herstellern eine GTIN geliefert. Diese dient der herstellerübergreifenden Identifikation von Artikeln oder Verpackungseinheiten. Für jede Verpackungseinheit wird eine GTIN empfohlen.

Wartung und Kundendienst

Der Hersteller unterhält eine zentrale Hotline mit qualifizierter Fachberatung.

Bei akuten Fragen brauchen SHK-Fachbetriebe schnelle und kompetente Hilfe. Zertifizierte Hersteller bieten diese mit zentralen Hotlines mit qualifizierter Fachberatung.

Der Hersteller erfüllt definierte Standards zur Erreichbarkeit zu handwerksüblichen Arbeitszeiten.

Zertifizierte Hersteller sind Mo. bis Fr. von 8 Uhr bis 17 Uhr oder darüber hinaus für das SHK-Fachhandwerk erreichbar.

Der Hersteller gewährleistet eine schnelle Reklamationsbearbeitung.

Produkte zertifizierter Hersteller sind Produkte, auf die sich das SHK-Fachhandwerk verlassen kann. Kommt es dennoch zu Problemen, verpflichten sich zertifizierte Hersteller zu einer schnellen Bearbeitung, damit SHK-Betriebe sich schnell wieder ihrem Tagesgeschäft widmen können.

Der Hersteller bekennt sich zur ZVSHK-Resolution „Anforderungen an Werkskundendienste“.

Die Mitgliederversammlung des ZVSHK hat für die optimale Zusammenarbeit zwischen SHK-Betrieb und Werkskundendienst Anforderungen definiert. Der zentrale Leitsatz im Hinblick auf eine Anforderung des Werkskundendienstes durch den SHK-Handwerksbetrieb muss lauten: „So wenig wie möglich, so viel wie notwendig!“ Vorrangiges Ziel muss stets sein, dass der SHK-Betrieb seinen Kunden umfassend bedient und deshalb erster und alleiniger direkter Ansprechpartner für den Kunden ist. Der SHK-Betrieb nimmt damit auch seine Einzelhandelsfunktion im Rahmen des dreistufigen Vertriebsweges wahr. Der Werkskundendienst springt ergänzend dann ein, wenn der SHK-Betrieb im konkreten Fall nicht über das erforderliche technische Knowhow (Werkzeuge, Anwendungsmethoden) verfügt. Er dient jedoch nicht dazu, Leistungen eines SHK-Betriebes zu ersetzen.

Die vollständige Resolution finden Sie auch unter https://www.zvshk.de/presse/medien-center/positionspapiere/

 

After Sales

Der Hersteller stellt ein Angebot für Produktschulungen bei Fachverbänden und Innungen bereit.

Wie wird das Produkt effizient und sicher montiert, gewartet oder in Betrieb genommen? Zur optimalen Unterstützung des SHK-Fachhandwerks stellen zertifizierte Hersteller Material und Referenten für die Durchführung von Produktschulungen bei Fachverbänden und Innungen bereit.

Es besteht ein Nachweis einer Gewährleistungsvereinbarung (jetzt: HÜV) mit dem Lizenzgeber für alle der Zertifizierung unterworfenen Produkte.

Die Folgekosten des Einbaus fehlerhafter Produkte können SHK-Fachbetriebe in enorme finanzielle Probleme stürzen. Die HÜV schafft Sicherheit für SHK-Fachbetriebe. Die Haftungsübernahmevereinbarung (kurz HÜV) ist ein Vertrag zwischen einem Hersteller (Gewährleistungspartner) und dem ZVSHK zugunsten der SHK-Mitgliedsbetriebe (§ 328 BGB). Sofern das Produkt des Herstellers beim Auftraggeber (Bauherrn) des Mitglieds einen Mangelfall auslöst, hat das Mitglied einen eigenen Ersatzanspruch gegen den Hersteller des Produkts.
Eine umfassende Darstellung der HÜV finden Sie unter Haftungsübernahmevereinbarung - Partnerschaft im Schadensfall und im Merkblatt Fragen und Antworten.

Der Hersteller beteiligt sich an einem System zur Rücknahme und Entsorgung von Verpackungen.

Der Hersteller beteiligt sich an einem funktionierenden und für das Handwerk kostenlosen System zur Rücknahme und Entsorgung der vom Unternehmen in Verkehr gebrachten/genutzten Transportverpackungen bzw. der Verpackungen, die beim SHK-Handwerk anfallen (Interseroh, Zentek, RKT, Sonstiges).

Perspektivische Kriterien

Der Hersteller bietet Unterstützung im Marketing unter der Berücksichtigung der unternehmerischen Freiheiten des SHK-Handwerks.

Der Hersteller stellt Klassifikationsdaten zur Verfügung.

Einheitliche Klassifikationsdaten bilden die Grundlage für eine eindeutig nachvollziehbare Verknüpfung von Daten und Prozessen sowie für einen reibungslosen Produktdatenaustausch, der (auch) für die Prozessoptimierung im SHK-Handwerk unerlässlich ist. Daher sind zertifizierte Hersteller angehalten, perspektivisch Klassifikationsdaten, z.B. ETIM, zur Verfügung stellen.

Der Hersteller stellt Herstellererklärungen zur Verfügung

z.B. Werkstoffanforderung von Produkten in Kontakt mit Trinkwasser; baurechtliche Verwendbarkeit

Der Hersteller unterstützt Planer und Anwender bestmöglich bei der Einhaltung des ZVSHK-Regelwerk Heizung.

Zertifizierte Hersteller verpflichten sich, in ihren Planungsanleitungen und Produktanforderungen nicht von den anerkannten Regeln der Technik, wie sie u.a. im Regelwerk Heizung beschrieben sind, abzuweichen. Das gilt für Planung, Inbetriebnahme und Wartung. Sollten sich im Ausnahmefall aufgrund besonderer Gerätekonstruktionen Anforderungen nicht vermeiden lassen, die von der geübten Praxis oder den anerkannten Regeln der Technik abweichen, ist in geeigneter Form deutlich darauf hinzuweisen. Abweichungen können sich zum Beispiel durch ungewöhnliche Aufstellvorschriften, Wartungsintervalle, Austauschverpflichtungen, Abstandsmaße, geforderte Volumenströme, Mindestlaufzeiten, Leistungseinschränkungen, Materialunverträglichkeiten oder Schallemissionen ergeben.

Optional/perspektivisch verpflichten sich zertifizierte Hersteller von Wärmeerzeugern außerdem, bei der Darstellung von Musterhydrauliken an den Musterhydrauliken des ZVSHK zu orientieren. Die Musterhydrauliken beschreiben Standard-Einbausituationen. Entsprechende Einbausituationen werden zumindest ergänzend mit der gleichen Bezeichnung für das Schaltbild benannt werden ("entspricht ZVSHK Schaltbild xy"). Die Schaltbilder enthalten alle für Inbetriebnahme und Wartung notwendigen Armaturen und Bauteile.

Die Produkte des Herstellers gehen nicht über die Mindestanforderungen nach Entwurf VDI 2035 (Ausgabe 2018) hinaus und sehen keine schärferen Grenzwerte oder Verfahrensanweisungen vor.

Ein großer Teil der Lebensdauerdiskussion bei Wärmeerzeugern ist Problemen bei der Wasserbeschaffenheit geschuldet. Der ZVSHK möchte mit einheitlichen Schulungen dieses Verkaufshemmnis beseitigen. Bei der Vielzahl der Produkte in einem Heizungssystem sind unterschiedliche Anforderungen auf Produktebene nicht schulbar und für den Praktiker nicht zu überblicken. Aus Sicht des Kunden ermöglicht erst die Anwendung der VDI 2035 eine angemessene Produktlebensdauer.

Der Hersteller bietet technischen Support auf der Baustelle in Form von Apps.

Hilfreich, einfach, immer zur Hand: Damit SHK-Fachbetriebe Informationen auch mobil optimiert auf der Baustelle abrufen können, sind zertifizierte Hersteller dazu angehalten, technischen Support perspektivisch per App anzubieten.

Der Hersteller bietet Notdienst auch am Samstag.

Damit SHK-Fachbetrieben auch außerhalb der regulären Arbeitszeiten geholfen werden kann, sind zertifizierte Hersteller angehalten, perspektivisch Notdienst auch am Samstag anzubieten.

Die vom Hersteller angebotenen Schulungen sind beim Bildungsserver Landesverband NRW gelistet.

Damit SHK-Fachbetriebe relevante Schulungen übersichtlich an einem Ort finden, sind zertifizierte Hersteller angehalten, ihr Schulungsangebot perspektivisch auch beim Bildungsserver Landesverband NRW zu listen.

Der Hersteller schließt eine überarbeitete HÜV, einschließlich der Digitalisierung/Modernisierung der Verfahren, ab.

Die sogenannte HÜV 2.0 bietet dem SHK-Fachhandwerk zusätzlichen Komfort und Sicherheit. Das Plus an Sicherheit: Es wird nicht zwischen einem großen oder kleinen Werkvertrag differenziert. Der HÜV-Partner gewährt dem SHK-Betrieb die Ansprüche aus der neuen HÜV 2.0 unabhängig vom Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfrist zwischen dem Endkunden und dem SHK-Betrieb im Falle einer berechtigten Inanspruchnahme des SHK-Betriebes innerhalb von 5 Jahren nach Abnahme der werkvertraglichen Leistung. Das Plus an Komfort: Der ZVSHK schafft einen komplett digitalen Schadensmeldeprozess, der das Prozedere im Schadenfall vereinfacht und beschleunigt. So kommt das SHK-Fachhandwerk im Schadenfall noch schneller zu seinem Recht.

Der Hersteller hält eine Nachhaltigkeitsstrategie vor.

Als SHK-Branche prägen wir den Klimaschutz nachhaltig mit. Auch immer mehr Kunden interessieren sich heute für nachhaltige Lösungen im SHK-Bereich. Das beginnt schon bei den Produkten, die eingesetzt werden. Deshalb sind alle zertifizierten Hersteller angehalten, perspektivisch eine eigene Nachhaltigkeitsstrategie vorzuweisen und zu verfolgen.