Benutzeranmeldung

ZDH-Umfrage zu den Auswirkungen der Corona-Ausbreitung

Onlinebefragung der Handwerksbetriebe und erste Ergebnisse

Die Auswirkungen des Coronavirus auf die deutsche Wirtschaft insgesamt und natürlich auch auf die Handwerksbetriebe sind aktuell bereits erheblich. Erwartet werden muss zudem, dass die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Ausbreitung in den kommenden Wochen weiter zunehmen werden.

Um ein aktuelles Bild von der Betroffenheit der Betriebe zu erhalten, führt der ZDH eine sich regelmäßig wiederholende Onlinebefragung der Handwerksbetriebe durch. Die neue Umfragerunde startet am 2. April 2020 und soll am 5. April 2020 enden.

Bitte nehmen Sie daran teil:

https://zdh-umfragen.de/corona

Erste Ergebnisse der ZDH-Handwerkerumfrage zur Corona Ausbreitung

Aufgrund einer breiten Unterstützung durch die Handwerksorganisation ist die Umfrage auf großes Interesse gestoßen – insgesamt haben sich vom 23. bis 25. März 4.895 Betriebe an der Befragung beteiligt. Die Umfrageergebnisse stehen unter dem folgenden Links zum Download oder Nachlesen bereit:

Insgesamt haben für unsere Berufsgruppen „Installateur und Heizungsbauer“ und „Klempner“ 336 Betriebe teilgenommen. Von den antwortenden Betrieben berichten insgesamt rund 72 % über Umsatzrückgänge und ca. 62 % über Auftragsstornierungen. Der Abbau von Arbeitszeitkonten hat gegenwärtig Priorität. Zudem halten unsere Betriebe die Erleichterungen beim Zugang zu Kurzarbeitergeld und nicht bzw. nur teilweise zurückzuzahlende Zuschüsse durch Bund und Länder am wichtigsten.

Weitere Informationen

Ausführliche Informationen für SHK-Betriebe im Umgang mit der Corona-Krise finden Sie auf dieser Seite:

https://www.zvshk.de/themen/corona-virus/