Benutzeranmeldung

Pressemitteilung

03/2013 „World Plumbing Day“ fördert internationalen Austausch des Sanitär-, Heizungs- und Klimahandwerks

Diskussion aktueller Fragen rund um Themen wie Trinkwasserverordnung oder hygienische Sanierung

St. Augustin, 4. März 2013 Wasser ist weltweit ein unverzichtbares Gut und in Deutschland ein streng kontrolliertes Lebensmittel. Hohe gesetzliche Anforderungen und die regelmäßige Wartung von sanitären Anlagen sorgen in der Bundesrepublik dafür, dass eine sehr gute Wasserqualität gewährleistet werden kann. Hierbei kommt dem Fachhandwerk eine besondere Bedeutung zu. Auf diese Rolle und die allgemeine Leistungsfähigkeit des internationalen Sanitär, Heizungs- und Klimahandwerks (SHK) weist der „World Plumbing Day” hin. Er findet auch 2013 wieder am 11. März statt.

„Ziel des World Plumbing Day ist es, auf das weltweite Potential des installierenden Handwerks aufmerksam zu machen und den Austausch von relevanten Informationen zu Forschung und Technik innerhalb der Branche voranzutreiben“, betont Elmar Esser, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes Sanitär Heizung Klima (ZVSHK). Dieser Erfahrungsaustausch sei wichtig, um durch Fachkunde Hygiene und Schutz der Ressource Trinkwasser gewährleisten zu können. „Es ist die Aufgabe von SHK-Fachbetrieben, die Sicherung des Umweltschutzes durch sachgerechten Umgang, Pflege, Wiederverwendung und Bewahrung natürlicher Ressourcen zu fördern – an jedem Ort der Welt“, betont Esser.

Der verantwortungsvolle Umgang mit Trinkwasser und die Voraussetzungen für eine ausgezeichnete Wasserqualität sind ebenfalls Top-Themen der Weltleitmesse ISH, die vom 12. – 16. März 2013 in Frankfurt stattfindet. Auf dem Stand des ZVSHK (Halle 8.0, Stand D94) werden aktuelle Fragen rund um Themen wie die aktuelle Trinkwasserverordnung oder die hygienische Sanierung veralteter Trinkwasseranlagen diskutiert.


Der weltweit begangene „World Plumbing Day“ wird von der internationalen Dachorganisation des SHK-Handwerks, dem World Plumbing Council (WPC), alljährlich am 11. März veranstaltet. Der WPC wurde 1990 gegründet und zählt heute über 100 Mitgliedsorganisationen aus 23 Ländern, zu denen ebenfalls der ZVSHK zählt (www.worldplumbing.org).

Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) ist die Standesorganisation von über 52.500 Handwerksbetrieben mit 334.000 Beschäftigten. Der Jahresumsatz des Sanitär-, Heizungs-, und Klimahandwerks lag 2012 bei 36,8 Milliarden Euro. Der ZVSHK ist zudem Gründer und Träger der Weltleitmesse ISH.

Ansprechpartner für Rückfragen: Frank Ebisch, Pressesprecher ZVSHK, Fon: 02241 9299-114, Mobil: 0151 24156979, E-Mail: f.ebisch@zvshk.de