Benutzeranmeldung

Pressemitteilung

11/2011 "Wasser ist Leben!" - Ausstellungseröffnung internationaler Plakatkunst an der Universität der Künste

Zentralverband Sanitär Heizung Klima will aufmerksam machen auf weltweites Problem von Wasserverschwendung und Wassermangel

Berlin/Sankt Augustin, 14. September 2011 "Wasser ist Leben". Unter diesem Motto hat der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) im vergangenen Jahr einen internationalen Plakatwettbewerb ausgeschrieben. Fast 5.000 Teilnehmer aus 83 Ländern folgten dem Wettbewerbsaufruf. Am Mittwoch eröffnete die Staatssekretärin in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Hella Dunger-Löper, zusammen mit Manfred Stather, dem Präsidenten des ZVSHK, in der Universität der Künste Berlin eine Ausstellung der 180 besten Einreichungen.

"Mit unserem Plakatwettbewerb wollen wir weltumspannend die Probleme von Wassermangel und Wasserverschwendung thematisieren. Er soll die Bedeutung eines sicheren Zugangs zu sauberem Trinkwasser in das Bewusstsein der Menschen heben - gerade der Menschen in den Industrieländern, die sich in ihrem Alltag über den ungehinderten Zufluss an frischem Wasser wenig Sorgen machen müssen", erklärte Manfred Stather. Der Zentralverband vertritt über 50.000 mittelständische Handwerksbetriebe mit 273.000 Mitarbeitern. Die Sicherstellung einer sauberen Trinkwasserinstallation zählt zu deren Hauptaufgaben.

Kunststudenten aus aller Welt setzten sich unter der künstlerischen Leitung von Professor Heinz-Jürgen Kristahn von der Berliner Universität der Künste (UdK) im vergangenen Jahr mit dem Thema "Wasser ist Leben" auseinander. Entstanden sind beeindruckende Plakate mit Preisträgern aus Polen, China und Österreich. Die Ausstellung von 180 ausgewählten Exponaten des Plakatwettbewerbs, die zuvor schon in Kapstadt/Südafrika Teil des offiziellen Veranstaltungsprogramms der Vereinten Nationen zum Weltwassertag war, kann noch bis 25. September 2011 besichtigt werden (Mo. - Sa. von 11:00 - 17:00 Uhr, Hauptgebäude der UdK, Hardenbergstr. 33, Berlin-Charlottenburg).


Ansprechpartner für Rückfragen: 
Frank Ebisch
Pressesprecher ZVSHK
Mobil: 0151 24156979
E-Mail: f.ebisch(at)zvshk.de