Benutzeranmeldung

Eckring-News

ZVSHK ECKRING-NEWS 27. Juli 2015

Der Countdown läuft: SHK-Handwerk tritt bei den Worldskills 2015 an

Nervenstarke Anlagenmechaniker: Nathanael Liebergeld (links) tritt bei den WorldSkills 2015 im brasilianischen Sao Paulo für Deutschland an und trainierte im Mai mit anderen europäischen Kollegen für die Weltmeisterschaft in Brasilien.

Vom 11. bis 16. August 2015 trifft sich die Weltelite der Handwerksjugend, um die Besten der Besten zu ermitteln.

Was Nathanael Liebergeld in Leipzig geschafft hat, will er auch im brasilianischen Sao Paulo schaffen: den Sieg erringen. Hatte es der Anlagenmechaniker SHK im Wettstreit um die beste handwerkliche Leistung hierzulande noch mit deutscher Konkurrenz zu tun, tritt er in Brasilien gegen die Weltelite seiner Zunft an. Dort findet vom 11. bis 16. August die 43. Weltmeisterschaft der Berufe statt, die WorldSkills 2015. Liebergeld wird unterstützt und vorbereitet durch den Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK).

Was ihn im internationalen Rennen um den Sieg in der Disziplin „Plumbing and Heating“ erwartet, ahnt der 21-jährige SHK-Profi. „Ich war bei den WorldSkills 2013 als Besucher dabei“, sagt Liebergeld. „Da habe ich die Wettkämpfe zum ersten Mal gesehen.“

Aus dem faszinierten Zuschauer ist längst ein hochmotivierter Kandidat für die nächste Austragungsrunde der Weltmeisterschaften geworden. So hat sich Liebergeld nach seiner bundesdeutschen Qualifikation bereits mit weiteren Top-Kandidaten auf europäischer Ebene erfolgreich gemessen. Zuletzt standen noch weitere Trainingsrunden im Bundesleistungszentrum der SHK-Innung Schweinfurt an.

Den kommenden Herausforderungen in Sao Paulo sieht er mit Vorfreude entgegen. „Es macht mir großen Spaß, mich mit anderen auf einem professionellen Niveau zu messen“, sagt der SHK-Nachwuchs aus Aue in Sachsen.

„Ohne hervorragende fachliche Grundlage nützt auch das beste Training nichts“, sagt Elmar Esser, der Hauptgeschäftsführer des ZVSHK. „Das Potential und der Optimismus der deutschen Teilnehmer gründen nicht zuletzt auf einer soliden Ausbildung in Innungsbetrieben, die eine starke SHK-Berufsorganisation hinter sich wissen.“ Das gelte auch für den ambitionierten Anlagenmechaniker auf dem Weg zur WM.

Gewonnen hat der hochqualifizierte Geselle bereits jetzt etwas – und zwar für seinen Berufsalltag. „Ich bin bei der Arbeit noch schneller und besser geworden“, freut sich Liebergeld.

Dateien:
03_Eckring-News_WorldSkills2015.pdf60 Ki
01_Training_01.jpg45 Ki
02_LogoWS_01.jpg360 Ki