Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks (PLW - Profis leisten was)

Informationen für den Ausbildungsberuf Anlagenmechaniker-SHK (m/w):

Der Bundeswettbewerb "PLW - Profis leisten was" wurde für den Ausbildungsberuf Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik dieses Jahr erstmalig als dezentraler Wettbewerb durchgeführt. Dieser Wettbewerb wurde im Rahmen der GET-Nord öffentlichkeitswirksam ausgetragen. Live, unter Andrang von Fachbesuchern und Publikum der Messe, lieferten sich die Teilnehmer einen spannenden Wettkampf. Dieses Vorhaben wurde von der gesamten SHK-Verbandsorganisation und deren Partner getragen, organisiert und durchgeführt.

ARD-Bericht mit Eindrücken vom ersten Tag: (Leider wurden die Berufsbezeichnungen manchmal verwechselt: Anlagenmechaniker SHK sind Spezialisten rund um die Gebäudetechnik. Von der energiesparenden Solarthermieanlage über moderne Pellet-Heizungen, Block-Heizkraftwerken und Wärmepumpen bis zu Klima- und Lüftungsanlagen installieren sie leistungsstarke Haustechnik. Und sie sorgen dafür, dass im ganzen Haus das Wasser fließt. Immer dann, wenn im Rahmen der Haustechnik Metalle und Bleche geformt oder verarbeitet werden sollen, ist er gefragt: der Klempner, regional auch Flaschner, Blechner oder Spengler genannt.)
http://www.ardmediathek.de/tv/Hamburg-Journal/Wettbewerb-der-Klempner-Wer-wird-Deutsc/NDR-Fernsehen/Video?bcastId=25231214&documentId=38999648

Die Sieger stehen fest:

Die drei Sieger im Wettbewerb der Deutschen Meisterschaft der Anlagenmechaniker SHK, v.l.
Lukas Heyn aus Sachsen (3. Platz)
Lucas Bischoff aus Nordrhein-Westfalen ( 1. Platz) und
Jannik Habicht aus Hamburg (2. Platz).
Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und alle Teilnehmer!

***

Rückblick: Voraussetzungen, Qualifikationen und Anforderungen

Wer holt den deutschen Meistertitel?

Hier finden Interessierte einige Informationen über die Arbeitsprobe, die auf der Deutschen Meisterschaft durchgeführt wird. Diese Hinweise sollen dazu beitragen, sich auf die Meisterschaft vorzubereiten.

Beschreibung:

Die Arbeitsprobe bildet ein Miniaturbadezimmer ab. Dazu wird eine Vorwandinstallation aus Profilschienen erstellt. Diese bildet die Grundlage für die weiteren Montagearbeiten. In der Vorwand werden Grundmodule von sanitären Einrichtungsgegenständen eingebaut und angeschlossen.

Natürlich sind bei der Installation sämtliche handwerkliche Trenn-, Füge-, Biege- und Richttechniken in Perfektion zu beherrschen. Hier ist es besonders wichtig durch Maßgenauigkeit und Präzision zu überzeugen. Pläne und Maßvorgaben sind genauestens einzuhalten. Der Badheizkörper muss selber hergestellt werden. Der Heizkörper verlangt die Beherrschung unterschiedlicher Füge- und Richttechniken. Auch geometrische Berechnungen für Schenkellängen und Biegeradien sollten die Teilnehmer als theoretisches Rüstzeug mitbringen.

Neben den oben genannten Kriterien werden auch die benötigte Zeit, die Art und Weise der Ausführung (darunter fällt auch die Beachtung von Maßnahmen zum Arbeitsschutz während der Montagearbeiten) sowie die Dichtheit und die Sauberkeit bewertet.

Hier ein Bild einer vergleichbaren Aufgabe:

Zum Download:

Der genauen Ablauf des Bundeswettkampfes

Zur weiteren Information:

Teilnehmende Bundesländer an der Deutschen Meisterschaft: