Benutzeranmeldung

Pressemitteilung

05/2016 Energieeffizienz im Wärmemarkt: Der Schlüssel für den Erfolg der Energiewende

Kooperationspartner der Kampagne „Deutschland macht’s effizient“ – Bevölkerung vertraut Heizungsbauerhandwerk

Sankt Augustin, 12. Mai 2016 – Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) unterstützt als offizieller Kooperationspartner die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie heute gestartete Kampagne „Deutschland macht’s effizient“. Als oberste Interessenvertretung des deutschen Heizungsbauerhandwerks begrüßt der Zentralverband ausdrücklich die als Dachkampagne angelegte Motivation zum Einsatz energieeffizienter Technik in Unternehmen oder im Eigenheim. „Mit dieser neuen Effizienzoffensive nimmt die Politik – wie von uns schon lange gefordert – das riesige Energieeinsparpotenzial im Wärmemarkt ins Visier. Für uns ist das der entscheidende Schlüssel für den Erfolg der Energiewende“, erklärt Manfred Stather, der Präsident des ZVSHK.

Die Aufklärungs- und Informationsinitiative der Bundesregierung ist für den ZVSHK mit den Kernelementen Förderung, Beratung und Information der folgerichtige Schritt, bei der Bevölkerung und in Unternehmen einen notwendigen Bewusstseinswandel herbeizuführen. „Im Rahmen unserer Möglichkeiten werden wir in den nächsten Monaten die Kampagne unterstützen. Unsere Betriebe halten schließlich den direkten Kontakt zu den Verbraucherinnen und Verbrauchern“, erläutert der ZVSHK-Präsident. Im Umfeld der neuen Kampagne gelte es jetzt verstärkt, die Einsparpotenziale im Wärmemarkt zu heben. Denn von über 21 Millionen Heizungsanlagen in Deutschland entsprächen heute gerade einmal 30 Prozent dem Stand der Technik.

Die Chancen, bei der Heizungsmodernisierung und dem Austausch ineffizienter Heizungspumpen spürbar voran zu kommen, stehen nach Ansicht des ZVSHK sehr gut. Folgt man den aktuellen Ergebnissen der Meinungsforschungsstudie BDEW-Energiemonitor (www.bdew.de), dann ist für über 90 Prozent der Deutschen die Energiewende wichtig oder sehr wichtig. Auch das Image der deutschen Energiebranche ist im dritten Jahr in Folge gestiegen. Spitzenreiter des Image-Rankings, in dem neben der Energiewirtschaft auch andere Branchen untersucht wurden, bleibt weiterhin das Handwerk. „Diese aktuelle Erhebung des BDEW bestätigt unsere eigenen Studien, wonach die SHK-Fachbetriebe vor Ort der erste Ansprechpartner beim Thema Heizungsmodernisierung sind!“

Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) ist die Standesorganisation von über 52.000 Handwerksbetrieben mit über 340.000 Beschäftigten. Der Jahresumsatz des Sanitär-, Heizungs- und Klimahandwerks lag 2015 bei 39,5 Milliarden Euro. Die 25.000 Innungsbetriebe erwirtschafteten mit ihren 215.000 Beschäftigten fast zwei Drittel des Gesamtumsatzes.

Kontakt:
Frank Ebisch, Pressesprecher ZVSHK
ZVSHK, Sankt Augustin: 02241 9299 0
E-Mail: presse@zvshk.de