Benutzeranmeldung

Pressemitteilung

07/2007 Grundfos wird Handwerkermarke

ZVSHK vereinbart erste Haftungsübernahme mit einem Pumpenhersteller

Sankt Augustin, 8. Juni 2007 Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima/Gebäude-

und Energietechnik Deutschland begrüßt die Grundfos GmbH im Kreis seiner

Handwerkenmarken-Partner. Mit dem Pumpenhersteller mit Sitz in Erkrath bei

Düsseldorf wächst das Leistungs- und Qualitätsbündnis namhafter Industriemarken

auf jetzt 19 Unternehmen an. ?Wir freuen uns sehr, dass Grundfos als erster

Vertreter der Heizungspumpenindustrie zur Handwerkermarke wird?, erklärte

Michael von Bock und Polach, der Hauptgeschäftsführer des ZVSHK, anläßlich der

Vertragsunterzeichnung auf dem Öl-Symposium in Hamburg. Grundfos bringt

allerdings nicht seine gesamte Produktpalette in die Handwerkermarke ein,

sondern konzentriert sich auf die geregelten Heizungsumwälz-pumpen der

Energieeffizienzklasse A. ?Mit dieser Sonderregelung für den

Handwerkermarken-Kreis unterstreichen wir ganz bewusst die besondere Bedeutung

der Themen Effizienzsteigerung und CO2-Minimierung für die Produktauswahl auf

Kunden- und damit natürlich auch auf Handwerkerseite?, erläuterte Hermann W.

Brennecke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Grundfos GmbH, in Hamburg.



Die steigende Akzeptanz der Handwerkermarke auf Unternehmerseite und der

kontinuierliche Zuwachs an sogenannten Bekennerbetrieben auf Handwerkerseite

macht das Leistungsbündnis namhafter Industriemarken nach Einschätzung des ZVSHK

inzwischen zu einer festen Konstante im Markt. ?In den ersten fünf Monaten des

laufenden Jahres konnten wir die Zahl der Handwerksbetriebe, die sich

ausdrücklich zur Handwerkermarke bekennen, um weitere 500 Unternehmen auf jetzt

über 3.500 Handwerksunternehmen steigern?, sagte Michael von Bock und Polach.

Eine neue Kommunikationsstrategie soll ab der zweiten Jahreshälfte 2007 die

Akzeptanz der von Handwerk, Großhandel und Industrie getragenen Marken weiter

stärken.

Das SHK-Handwerk freut sich aber nicht nur über Grundfos als

prominenten Neuzugang zum Handwerkermarken-Kreis. ?Dass wir nach jahrelangen

Verhandlungen mit der Pumpenindustrie endlich mit einem namhaften Vertreter

dieser Branche eine Haftungsübernahmevereinbarung unterzeichnen konnten, werten

wir mit großer Genugtuung?, verriet der Hauptgeschäftsführer des ZVSHK. Er

zeigte sich zuversichtlich, dass diese Entscheidung von Grundfos ebenso wie der

Beitritt zur Handwerkermarke in der Branche Wirkung zeigen werde.

Bei

Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Frank Ebisch, Pressesprecher

ZVSHK
Rathausallee 6
53757 St. Augustin
02241 9299-114,


f.ebisch@zentralverband-shk.de