Benutzeranmeldung

Pressemitteilung

07/2012 light + building: ZVSHK präsentiert Effizienz-Check

Neue onlinebasierte Beratungssoftware für Heizungsbauer

Bild: ZVSHK


Frankfurt/St. Augustin, 15. April 2012
- Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) hat auf der weltgrößten Messe für Licht- und Gebäudetechnik, der light + building  in Frankfurt, der Fachöffentlichkeit den Effizienz-Check vorgestellt. Die von der obersten Interessenvertretung des deutschen Sanitär-, Heizungs- und Klimahandwerks entwickelte Software soll Heizungsbauer und Installateure bei der Kundengewinnung und Kundenberatung unterstützen. ?Unser internetgestützter Effizienz-Check beantwortet die wesentlichen Fragen zum Thema Heizungsmodernisierung. Angepasst auf die individuelle Situation zeigt er an, mit welchem modernen Heizungssystem sich jeweils wie viel an Energie, Heizkosten und CO2 einsparen lässt?, erläutert Udo Wirges, der verantwortliche Projektleiter des ZVSHK für den Messeauftritt auf der light + building. Ziel sei, mit diesen für den Kunden leicht nachvollziehbaren Berechnungen die Beratungskompetenz der  Fachbetriebe weiter zu steigern. ?Das SHK-Handwerk bekommt mit dem Effizienz-Check ein wirksames Instrument gegen den Modernisierungsstau in den deutschen Heizungskellern an die Hand.?

Die Software stellt der ZVSHK den Handwerksbetrieben kostenlos in seinem Webauftritt zur Verfügung (undefinedwww.zvshk.de/effizienzcheck). ?Damit können wir gewährleisten, dass das Programm stets mit allen Modifizierungen und Aktualisierungen genutzt wird?, sagt Wirges.

Der ZVSHK präsentiert seinen SHK-Effizienzcheck am Stand der ZVSHK-Sonderschau ?Energieeffizienz im Wärmemarkt? im Foyer Nord der Halle 11, Stand FOY11A. Bedienung und Funktionsweise des Checks werden unter anderem durch einen Filmbeitrag veranschaulicht.


<small>Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) ist die Standesorganisation von über 52.500 Handwerksbetrieben mit 334.000 Beschäftigten. Der Jahresumsatz des Sanitär-, Heizungs-, und Klimahandwerks lag 2011 bei 35,6 Milliarden Euro. Der Hauptsitz des Verbandes ist in St. Augustin. In Potsdam unterhält der ZVSHK eine Hauptstadtrepräsentanz.</small>

<small>Ansprechpartner für Rückfragen: Frank Ebisch, Pressesprecher ZVSHK, Fon: 02241 9299-114, Mobil: 0151 24156979, E-Mail: f.ebisch(at)zvshk.de
</small>