Benutzeranmeldung

Pressemitteilung

05/2011 Internationale Plakatkunst zeigt: Wasser ist Leben!

Erster Preis im Wettbewerb des Sanitär-, Heizungs- und Klimahandwerks geht nach Polen - Preisverleihung auf der ISH in Frankfurt - Einbindung in das Veranstaltungsprogramm der UN zum Weltwassertag

Frankfurt/Sankt Augustin Sankt Augustin, 15. März 2011 - "Wasser ist Leben". Unter diesem Motto hat der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) im vergangenen Jahr einen internationalen Plakatwettbewerb ausgeschrieben. Die Interessenvertretung von 50.000 Handwerksbetrieben in Deutschland forderte Studenten und Künstler auf, sich mit der Problematik mangelhafter Wasser- und Sanitärversorgung in weiten Teilen der Welt auseinanderzusetzen. Fast 5.000 Teilnehmer aus 83 Ländern folgten dem Wettbewerbsaufruf. Am Dienstag präsentierte die Verbandsorganisation auf der weltweit größten Messe für Heizungs- und Sanitärtechnik, der ISH in Frankfurt, die einhundert besten Plakatentwürfe. Ganz vorn platzierte sich der Wettbewerbsbeitrag des polnischen Künstlers Pawel Dadok. Sein Plakat zeigt, wie ein Mensch, friedlich vereint mit unterschiedlichsten Wildtieren, an einem Wasserloch trinkt. Untertitelt ist das Plakat mit der Aufforderung an  den Betrachter: "Verhalte Dich anständig. Sei ein Tier. Wasser ist Leben".
 
"Mit unserem Plakatwettbewerb wollen wir weltumspannend die Probleme von Wassermangel und Wasserverschwendung thematisieren. Er soll die Bedeutung eines sicheren Zugangs zu sauberem Trinkwasser in das Bewusstsein der Menschen heben - gerade der Menschen in den Industrieländern, die sich in ihrem Alltag über den ungehinderten Zufluss an frischem Wasser wenig Sorgen machen müssen", erklärte Manfred Stather, der Präsident des ZVSHK, auf der Preisverleihung in Frankfurt. Die Fachbetriebe des  Sanitär-, Heizungs- und Klimahandwerks seien die Spezialisten zur Sicherstellung sauberer Trinkwasserinstallationen in Deutschland. "Diese Kompetenz und Verantwortung unserer Handwerksbetriebe sichtbar zu machen, ist auf nationaler Ebene die vorrangige Zielsetzung des viel beachteten Plakatwettbewerbs", ergänzte Manfred Stather.
 
Eine Ausstellung von 130 ausgewählten Exponaten des Plakatwettbewerbs ist am 22. März 2011 in Kapstadt/Südafrika Teil des offiziellen Veranstaltungsprogramms der Vereinten Nationen zum Weltwassertag. Darüber hinaus wird die Ausstellung in diesem Jahr noch in China und in Ungarn zu sehen sein.
 
Der Plakatwettbewerb des ZVSHK stand unter der künstlerischen Leitung von Professor Heinz-Jürgen Kristahn von der Berliner Universität der Künste. Als Sponsoren für die Durchführung des Wettbewerbs und  die Realisierung der Ausstellungen konnte die Verbandsorganisation neben der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) die Unternehmen Duravit AG, Gentner Verlag und Media Consulta gewinnen.
 
Am Wettbewerb "Water is Life" beteiligten sich 4.862 Künstler aus 83 Ländern. Dievon Professor Kristahn geleitete Fachjury bestand aus: Jianping He (Deutschland), Jerzy Skakun (Polen), Isidro Ferrer (Spanien) Prof. Leo Lin (Taiwan), Prof. Fang Cao (China), Rene Wanner (Schweiz) Unterstützt wurde die Fachjury durch Manfred Stather, Elmar Esser, Erwin Fidelis Reisch und Michael von Bock (Deutschland).
 
Preisträger sind:      1. Preis Pawel Dadok - Polen 5000 Euro; 2. Preis Jian Jie - China 3000 Euro; 3. Preis (geteilt) Peter Blasl - Österreich 2000 Euro + 3. Preis (geteilt) Yanyan Chen - China 2000 Euro

Sonderpreisträger sind: Sonderpreis des Präsidenten (ZVSHK) Aleksander Pujszo ? Polen 1500 Euro; Duravit-Sonderpreis Xiao jun Wang  ? China1500 Euro;  Gentner-Sonderpreis Xi Luo ? China 1500 Euro

Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) ist die Standesorganisation von 50.000 Handwerksbetrieben mit 273.000 Beschäftigten. Er ist Gründer und Träger der Weltleitmesse ISH. Der Hauptsitz des Verbandes ist in St. Augustin. In Potsdam unterhält der ZVSHK eine Hauptstadtrepräsentanz.  

Ansprechpartner für Rückfragen:  
 
Frank Ebisch, Pressesprecher ZVSHK  
Fon: 02241 9299-114, Mobil: 0151 24156979
E-Mail: f.ebisch@zvshk.de