Benutzeranmeldung

Pressemitteilung

06/2008 "Form und Funktion energetisch verbinden!"

Handwerk präsentiert Gebäudetechnik als Symbiose von Energie und Architektur

Frankfurt 6. April 2008 Auf der heute in Frankfurt eröffneten ?light + building?, der internationalen Fachmesse für Architektur und Technik, zeigt das Handwerk für Sanitär-,Heizungs- und Klimatechnik Objektbeispiele für die gelungene Einbindung effizienter Energiekonzepte in moderne Architektur. Als oberste Interessenvertretung der größten Gruppe des installierenden Gewerbes in Deutschland will der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) mit seinem Messeauftritt auf die wachsende Bedeutung des Themas Energie bei der Planung und Gestaltung von Gebäuden aufmerksam machen. ?Die Tatsache stetig steigender Energiekosten wird für Planer und Architekten schon sehr bald zu einer der bestimmenden Größen bei der Konzeption neuer Gebäude werden?, urteilt Michael von Bock und Polach, der Hauptgeschäftsführer des ZVSHK.?Wir alle sind deshalb gefordert, Form und Funktion unter energetischen Gesichtspunkten optimal zu verbinden.?

Das SHK-Handwerk sieht in ganzheitlichen Energiekonzepten unter Einbindung der Erneuerbaren Energien einen Erfolg versprechenden Lösungsansatz für die Gestaltung energieeffizienter Wohnhäuser. ?Beispiele für diese gelungene Symbiose zwischen Energie und Architektur zeigen wir anhand von schon heute realisierten Projekten, wie etwa dem ?Sonnenschiff? in Freiburg?, sagt Michael von Bock und Polach. Diese von Solararchitekt Rolf Disch konzipierte Wohn- und Geschäftsanlage zeige das große Energieeinsparpotenzial, das durch die Einbeziehung energetischer Planung in die gestalterische Lösung von Handwerk und Architekten gemeinsam erschlossen werden kann.