Benutzeranmeldung

Pressemitteilung

SHK-Branchenverbände setzen Standards für die elektronische Datenkommunikation

Zielsetzung: Rationalisierung - Datenformat BMEcat und Datenaustauschformat GAEB 2000 bestätigt

Handwerk (Zentralverband Sanitär Heizung Klima), Großhandel (Deutscher Großhandelsverband Haustechnik), Industrie (ARGE Neue Medien der deutschen SHK-Industrie) und Softwarehäuser (Bundesverband Bausoftware) arbeiten gemeinsam weiter am  Ausbau und der Professionalisierung der elektronischen Datenkommunikation im dreistufigen Vertriebsweg. Mit der Bestätigung des Datenformats BMEcat und des Datenaustauschformates GAEB 2000 haben die SHK Branchenverbände jetzt die elektronische Handwerkskommunikation entscheidend rationalisiert. Die Format-Standardisierungen sollen die Investitionssicherheit für alle am dreistufigen Vertriebsweg beteiligten Partner erhöhen.

Für die Produktdatenkommunikation wurde ein neuer SHK-Standard auf der Basis des Formates BMEcat 1.2 entwickelt. Er führt zu einer deutlichen Optimierung der Kommunikationsmöglichkeiten im Vergleich zur alten DATANORM. Der neue Standard ermöglicht es den Anwendern, wichtige ergänzende Informationen, Bilder und andere multimediale Inhalte zu übertragen.
 
Im Rahmen der elektronischen Auftragsbearbeitung (Anfrage, Angebot, Bestellung, Auftragsbestätigung) und des Ausschreibungsgeschäfts setzen die Branchenverbände auf das Datenaustauschformat GAEB DA 2000. Hierzu laufen in der Branche bereits Projekte, die auf die Rationalisierung der Ausschreibungs- und Angebotsprozesse zwischen Fachgroßhandel und Fachhandwerk zielen.

Die SHK-Branchenverbände werden auch in Zukunft bei der Festschreibung gemeinsamer Standards intensiv zusammen arbeiten. Denn die Rationalisierung des dreistufigen Vertriebsweges und die schnelle Verbreitung dieser Standards haben aus Branchensicht höchste Priorität.

Die entsprechenden Dokumentationen der beiden SHK-Standards sind unter
http://www.shk-datenaustausch.de/ abrufbar.

St. Augustin 4. Mai 2006