Benutzeranmeldung

Pressemitteilung

03/2007 ZVSHK setzt auf "Komfort für Generationen"

Eigener Produktkatalog "Barrierefreies Bad und WC" auf der ISH 2007 vorgestellt

Frankfurt, 8. März 2007 Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima/Gebäude- und

Energietechnik Deutschland (ZVSHK/GED) hat auf ISH, der Weltleitmesse der

Branche, dem Fachpublikum erstmals ein neues Informationspaket für das

Geschäftsfeld ?Barrierefreies Bad und WC? vorgestellt. Das Paket für die

Fachbetriebe des SHK Handwerks besteht aus drei Teilen: einem Planungsleitfaden,

einem Produktkatalog und einem Online-Angebot unter www.shk-barrierefrei.de.

?Mit dieser geballten Fülle an Informationen geben wir unseren

Mitgliedsunternehmen in wichtiges neues Marktinstrument an die Hand?, erklärte

Michael von Bock und Polach, der Hauptgeschäftsführer des ZVSHK. Die

demografische Entwicklung mit der sich abzeichnenden Überalterung der

Gesellschaft in Deutschland rücke das Thema ?Komfort für Generationen? zunehmend

in den Blickpunkt des Handwerks. ?Die Nachfrage nach barrierefreien Badlösungen

ist in den vergangenen Jahren sprunghaft gestiegen?, sagte von Bock und Polach.

?Auf diesen Trend haben wir reagiert. In Kooperation mit einem Expertenteam

haben wir zu diesem Thema alles Wissenswerte und Wichtige für eine erfolgreiche

Marktbearbeitung zusammengestellt. Dies verschafft unseren Betrieben einen

wichtigen Wettbewerbsvorsprung.?

Der Planungsleitfaden ?Barrierefreies

Bad und WC? listet beispielhaft Wünsche und Erwartungen auf, die die Generation

50plus an ein altersgerechtes Komfortbad hat. Er informiert den Handwerker über

erforderliche bauliche Maßnahmen bei speziellen körperlichen Einschränkungen

seines Kunden. Der Leitfaden gibt Auskunft über
gesetzliche

Rahmenbedingungen, bietet eine Checkliste für das Kundengespräch und

Planungsgrundlagen für die Angebotsstellung. Ergänzt wird der Planungsleitfaden

durch einen Produktkatalog, der eine eingeschränkte Auswahl an barrierefreien

Produkten für
Bad und WC aufführt; auch eine Liste mit Preisempfehlungen der

Hersteller ist enthalten. Angaben zur EAN sind als Strichcode aufgenommen. Der

Katalog ist nicht für Endkunden bestimmt, sondern dient dem SHK-Handwerker als

Beratungshilfe im Kundengespräch. Der ZVSHK will den Katalog in regelmäßigen

Abständen aktualisieren und erweitern.

Noch umfassendere Information und

Unterstützung für die Abwicklung des Kundenauftrages bietet der ZVSHK seinen

Betrieben mit der stets aktuell gehaltenen Online Ausgabe ?Barrierefreies Bad

und WC?. Hier kann der SHK-Unternehmer speziell nach den Wünschen seiner Kunden

Produkte auswählen und durch eine Suchfunktion gezielt geeignete Produkte

ermitteln. ?Das Online-Angebot ist das eigentliche Herzstück des

Informationspaketes?, urteilte Michael von Bock und Polach. ?Deshalb kann es

auch nur exklusiv von unseren Mitgliedsunternehmen genutzt werden. Neben

detaillierten Artikel-beschreibungen bieten wir hier Einbauanleitungen,

technische Zeichnungen und vieles mehr. Es besteht hier zukünftig für unsere

Handwerker sogar die Möglichkeit, sich individuelle Endkundeninformation

zusammenzustellen und auszudrucken.?

Der Hauptgeschäftsführer des ZVSHK

ist überzeugt, mit der Veröffentlichung eines eigenen Produktkataloges auch

einen strategisch wichtigen und richtigen Schritt in der Verbandsarbeit des

ZVSHK getan zu haben. ?Unsere Betriebe sind Mittler zwischen Angebot und

Nachfrage. Wir werden es deshalb bestimmt nicht bei der Erstellung eines

Kataloges belassen. Wer erfolgreich Geschäfte tätigen will, verläßt sich am

besten auf seine eigene Tatkraft. Getreu diesem Motto werden wir in den nächsten

Monaten an die Realisierung weiterer Kataloge für unterschiedliche

SHK-Geschäftsfelder gehen.?

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte

an:

Frank Ebisch
Pressesprecher
02241

9299-114
f.ebisch@zentralverband-shk.de