Benutzeranmeldung

ISH 2021

22. bis 26. März in Frankfurt am Main

Michael Hilpert, ZVSHK-Präsident:

„Für das Handwerk und die Branche ist die ISH 2021 DAS Zeichen des Aufbruchs und Signal von Kompetenz in wesentlichen systemrelevanten gesellschaftlichen Bereichen, die gerade in der Krise noch relevanter geworden sind: Klimaschutz, Energieeffizienz, Hygiene, Gesundheit.

Wer, wenn nicht unsere Branche soll zeigen, wie man damit richtig umgeht und damit mit verantwortungsbewusster Durchführung der Messe und Gestaltung von Messepräsenzen der Aussteller ein Zeichen setzt, wie sowas geht.“

Helmut Bramann, ZVSHK-Hauptgeschäftsführer, im Interview

"Die ISH muss verantwortbar sein!"

Mehr erfahren: Filmbeitrag - Das Interview auf SHK TV

Presse zur ISH 2021

Gemeinsame Erklärung der DACH-Verbände
Mehr lesen: Vorfreude auf die ISH 2021!

ISH - Weltleitmesse für innovative Gebäudetechnik

Die nächste ISH findet vom 22. bis 26. März 2021 in Frankfurt am Main statt.

Die weltgrößte Leistungsschau für innovatives Baddesign, energieeffiziente Heizungs-, Klima-, Gebäudetechnik und erneuerbare Energien findet alle zwei Jahre in Frankfurt am Main statt.  Die ISH ist die weltweit führende Messe und internationaler Branchentreffpunkt für den verantwortungsvollen Umgang mit Wasser und Energie in Gebäuden. Sie setzt Trends für modernes Baddesign, nachhaltige Heizungs- und Klimatechnik und intelligentes Wohnen.

Wie kaum eine andere Messe steht die Weltleitmesse ISH für zukunftsweisende Themen wie die Schonung der Ressourcen und den Einsatz von erneuerbaren Energien. Gleichzeitig ist sie der weltweit größte Showroom für moderne Badkonzepte und die führende Leistungsschau für innovative Gebäudelösungen.

 

ISH 2019 im Rückblick

Die ISH – Weltleitmesse für Wasser, Wärme, Klima – hat erneut ihre Bedeutung für Besucher und Aussteller des In- und Auslands bewiesen. Vom 11. bis zum 15. März 2019 kamen rund 190.000 Besucher aus 161 Ländern auf das Frankfurter Messegelände, um sich über Innovationen und Trends zu informieren. Fünf Tage lang stellten insgesamt 2.532 Aussteller aus 57 Ländern erstmals ihre Produktneuheiten vor.