Nr. 12/2017 - Die Technik-News des ZVSHK - AwSV - Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

St. Augustin, 04.05.2017 - Die Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) wurde am 21. April 2017 im Bundesgesetzblatt verkündet und tritt vollständig am 1. August 2017 in Kraft. Die Verordnung löst die bisher geltenden Länderverordnungen ab und regelt die Einstufung von Stoffen und Gemischen nach ihrer Gefährlichkeit, die technischen Anforderungen, die Anlagen erfüllen müssen, die mit diesen Stoffen und Gemischen umgehen, sowie die Pflichten der Betreiber dieser Anlagen.

Für den Bereich Entwässerung ist insbesondere § 19 Absatz 4 relevant.

(4) Das Niederschlagswasser von Flächen, auf denen Kühlaggregate von Kälteanlagen mit Ethylen- oder Propylenglycol im Freien aufgestellt werden, ist in einen Schmutz- oder Mischwasserkanal einzuleiten. Wasserrechtliche Anforderungen an die Einleitung sowie örtliche Einleitungsbedingungen bleiben unberührt.

Wie die Entwässerung dieser Dachflächen auszuführen ist, ist im Anhang C der DIN 1986-100 beschrieben. (TG)