Die Energieeinsparverordnung 2014

Zum 1. Januar 2016 führt die EnEV 2014 den verschärften Energie-Standard für Neubauten ein.

Die primärenergetischen Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) werden pauschal um 25 Prozent verschärft. Nur Häuser mit hocheffizienten Anlagen (zum Heizen, Wassererwärmen, Lüften, Kühlen und bei Nicht-Wohnbauten auch für die eingebaute Beleuchtung) erfüllen dann die neuen Effizienzstandards noch problemlos. Durch die schrittweise Verschärfung der Anforderungen der EnEV soll der Weg für den ab 2021 EU-weit vorgeschriebenen „Niedrigstenergiestandard“ geebnet werden. Ob die verschärften Anforderungen gelten hängt u.a. davon ab, ob der Bauherr einen Bauantrag einreicht, eine Bauanzeige tätigt oder ob er für sein Bauvorhaben weder eine Genehmigung noch eine Anzeige benötigt.

VERORDNUNG "Die neue Energieeinsparverordung 2014" - Mitgliederausgabe -
Eine Leseprobe und mehr Infos zur Bestellung erhalten Sie hier: Energieeinsparverordnung 2014