Benutzeranmeldung

Weiterbildung

SOL - Solarthermie

SHK-Fachkraft Solarthermie

Zulassungsvoraussetzungen
Meisterprüfung in einem SHK-Handwerk
        oder
drei Jahre Berufspraxis als Geselle/in in einem SHK-Beruf
        oder
Teilnehmer, die durch den Nachweis von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft machen können, dass sie Erfahrungen und Kenntnisse erworben haben, die eine Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Zielgruppe
Betriebsinhaber, Meister, Gesellen/in

Lehrgangsziel
Schon frühzeitig hat der ZVSHK die Weiterbildungsmaßnahme „SHK-Fachkraft Solarthermie“ entwickelt, um seinen Beitrag zur Durchsetzung der Solartechnik in Deutschland zu leisten und um den Betrieben die Möglichkeit zu geben, diesen interessanten Markt zu erschließen. Entscheidend für eine erfolgreiche Markterschließung ist auch hier eine optimale Ausbildung in Bezug auf Planung und Installation der Solaranlagen sowie die Motivation der Fachbetriebe, einen Kunden mit stichhaltigen Argumenten von den Vorteilen einer Solaranlage zu überzeugen.

Inhalte (modularer Aufbau)

  • Ökologisches Marketing Umwelt- und Klimaschutz, Wirtschaftlichkeit und Kalkulation, Akquisition und Kundengespräch
  • Planung und Bau von thermischen Solaranlagen Sonnenenergie, Aufbau und Funktion von Solarkollektoren, Speicherarten und Speicherschaltungen, Planung und Dimensionierung von Gesamtanlagen, Installation, Wartung und Instandhaltung

Dauer
50 Unterrichtseinheiten (UE)

Abschluss
Die Qualifizierungsmaßnahme schließt mit einer Prüfung und einem bundeseinheitlichen Zertifikat des ZVSHK ab.

E-Learning
Nein

Kosten
zu erfragen bei der Bildungsstätte Ihrer Wahl

Hinweis: Für Teilnehmer, die nicht der SHK-Organisation angehören*, erhöht sich die Seminargebühr um ca. 30 %
(* = Teilnehmer, die nicht selbst oder über ihren Arbeitgeber Mitglied in einer der SHK-Organisation angeschlossenen Innung sind)

Für Fragen zu dieser Weiterbildung sprechen Sie bitte direkt Ihren zuständigen SHK-Landesverband an.

Stand: Januar 2018