Weiterbildung

Optimierung von Heizungsanlagen im Bestand

SHK-Fachkraft für die Optimierung von Heizungsanlagen

Kursinfo

Zulassungsvoraussetzungen
in Arbeit

Zielgruppe
in Arbeit

Lehrgangsziel
Neben der Vermittlung von theoretischen Grundlagen werden die Inhalte anhand von praxisnahen Übungen, Fallbeispielen und praktischen Lösungsansätzen vertieft.

Inhalte

  • Funktionsweise von Heizungsanlagenkomponenten im Anlagenverbund
  • Bedarfsgerechte Anpassung der Pumpenleistung
  • Vermeidung von Luftproblemen in Heizungsanlagen sowie Lösungen mit Entlüftungssystemen
  • Rohrnetzkennlinien, Anlagenkennlinien sowie der hydraulische Abgleich im Gebäudebestand • Druckverhältnisse in einem Heizungssystem, Einbauort, Einstellung und Aufgabe des Membranausdehnungsgefäßes
  • Funktion von Sonderbauteilen
  • Tipps und Tricks für die tägliche Arbeit
  • Praxisnahe Übungen an der WILO-Brain-Box zur Vertiefung der Systemkompetenz
  • Erfahrungsaustausch und Diskussion

Dauer
8 Unterrichtseinheiten

Abschluss
Nach Abschluss der Weiterbildung erhält der Absolvent eine Teilnahmebescheinigung vom ZVSHK.

E-Learning
Ja
- Heizungsoptimierung mit ZVPLAN
- Heizungsoptimierung mit ZVPLAN

Hinweis/Besonderheit
Als Mitglieder der SHK-Organisation wird der qualifizierte Betrieb auf unserem Verbraucherportal in der Handwerkersuche www.wasserwaermeluft.de/handwerkersuche als Fachkraft für Optimierung von Heizungsanlagen im Bestand geführt.

Kosten
zu erfragen bei der Bildungsstätte Ihrer Wahl
Hinweis: Für Teilnehmer, die nicht der SHK-Organisation angehören*, erhöht sich die Seminargebühr um ca. 30 % (* = Teilnehmer, die nicht selbst oder über ihren Arbeitgeber Mitglied in einer der SHK-Organisation angeschlossenen Innung sind)

Für Fragen zu dieser Weiterbildung sprechen Sie bitte direkt Ihren zuständigen SHK-Landesverband an.

Stand: Dezember 2017

Autorisierte Bildungsstätten: