SHK-Ausbildungsberufe: Berufe mit Zukunft

Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima vertritt vier Handwerksberufe. Diese sind das Behälter- und Apparatebauer-Handwerk, das Installateur- und Heizungsbauer-Handwerk, das Klempner-Handwerk und das Ofen- und Luftheizungsbauer-Handwerk. Für jedes der vier Handwerke gibt es eine zugehörige, staatlich anerkannte Berufsausbildung sowie eine staatlich anerkannte Fortbildung zum Handwerksmeister.

Der Ausbildungsberuf im Installateur- und Heizungsbauer-Handwerk heißt Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (m/w). Die übrigen Ausbildungsberufe haben den gleichen Namen wie das ursprüngliche Handwerk. Die Ausbildungsberufe Behälter- und Apparatebauer, Klempner sowie Ofen- und Luftheizungsbauer (m/w).

Ausbildungssituation im SHK-Handwerk

Die Lehrlingsstatistik zum Berichtsjahr 2016

Das Ausbildungsjahr 2016 schließt für die SHK-Berufe mit den stärksten Zugewinnen der vergangen vier Jahre ab. Die Anzahl der neuen Ausbildungsverträge liegt bei 11.740, dies entspricht einem Zugewinn von +2, 4 %. Insgesamt beschäftigten die SHK-Betriebe im Jahr 2016 über 34.000 Auszubildende.

Zum Download: Die Lehrlingsstatistik 2016

Gemeinsame Ausbildungsinitiative des SHK-Handwerks

Unter dem Motto „Zeit zu starten“ will die bundeseinheitliche Kampagne mit ihren Informations- und Werbematerialien Schülerinnen und Schüler bei ihrer Berufswahl für eines der vier Gewerke im SHK-Handwerk begeistern. Der ZVSHK und seine 17 Landesverbände haben die Kampagnenausrichtung gemeinsam erarbeitet.

Informationen zu den Ausbildungsberufen des Sanitär-, Heizungs- und Klimahandwerks: http://www.zeitzustarten.de/